Willkommen
in Sunny
Bunny’s
Wasserwelten
für Klein
und Groß.

Geschichte der Sonnentherme

Auf den sogenannten Angerwiesen östlich des Marktes Lutzmannsburg, in unmittelbarer Nähe zur österreichisch-ungarischen Staatsgrenze wurden 1989/90 erfolgreiche Bohrungen nach Thermalwasser durchgeführt. Eine schon zuvor ins Leben gerufene Thermenerschließungsgesellschaft hatte Mühe kapitalkräftige Investoren für die Realisierung einer Therme zu gewinnen. Es beteiligte sich schließlich das Land Burgenland mit 95 Prozent an der neugegründeten Thermen GesmbH Lutzmannsburg Frankenau. Die Gemeinden Lutzmannsburg und Frankenau-Unterpullendorf sind an der Gesellschaft zu jeweils 2,5 Prozent beteiligt.

Anfang Juni 1993 begannen die Bauarbeiten für die Therme, die vor allem für Familien mit Kleinkindern konzipiert worden war. Schon am 17. September 1994 wurde die Sonnentherme Lutzmannsburg-Frankenau eröffnet und damit der Grundstein für den Aufschwung des Fremdenverkehrs im mittleren Burgenland gelegt.

Die Bezeichnung Sonnentherme wählte man, weil in der Region die meisten Sonnentage Österreichs gezählt werden.

Die Therme weist eine Gesamtwasserfläche von 1.581 m² auf und versteht sich als „Ort für die ganze Familie“. Die Gesamtfläche der Sonnentherme Lutzmannsburg-Frankenau beträgt 44.367 m², wovon 6.918 m² bebaut sind.

1996 erhielt die Therme den Umweltpreis des Umweltministeriums, im Oktober des darauffolgenden Jahres wurde das Thermalwasser als Heilmittel anerkannt.

1999 wurde eine zweite Bohrung niedergebracht. Im Herbst 1999 wurde nach einem Um- und Ausbau die wesentlich erweiterte Therme eröffnet. Mit der Erweiterung ist die Sonnentherme auf eine durchschnittliche Auslastung von 1.000 Besuchern ausgelegt.

Im Jahr 2000 übernahm die WIBAG (Wirtschaftsservice Burgenland AG) die Anteile (95 %) des Landes Burgenland. Die Gemeinden Lutzmannsburg und Frankenau sind weiterhin mit jeweils 2,5 Prozent beteiligt.

Aufgrund des großen Erfolges wurde die Therme wieder erweitert. – Am 28. Mai 2003 wurde der 3. Zu- und Umbau eröffnet und die Besucherkapazität auf ca. 1.800 Gäste pro Tag erweitert. Es kamen neue Rutschen hinzu, der Kleinkinderbereich wurde um die großzügige Baby World erweitert, im Freibereich wurde sowohl ein Kinder- als auch Sportbecken neu geschaffen.

Im Jahre 2003 wurde mit Bau des ****Hotels Sonnenpark – das Familiengesundheitshotel der Sonnentherme mit direktem Verbindungsgang – begonnen und am 28. April 2004 die offizielle Eröffnung statt. Es verfügt über 87 Zimmer/Wohneinheit mit einer Größe von 33-86m² und ca. 280 Betten. 

Im Frühjahr 2012 erfolgte eine weitere Ausbaustufe in der Sonnentherme und dem Hotel Sonnenpark. Es wurden in die Renovierung und Schaffung neuer Attraktionen, wie z.B.: dem Baby Beach, die 270m lange Tube-Rutsche „XXL Monster Ride“, dem Indoor Relax Pool und die großzügige Erweiterung des Freigeländes inkl. Splash Pool mit Sprungtürmen und Kletterwand investiert.

Die Größe der Wasserflächen beträgt ca. 2.880 m ², verbaute Flächen ca. 12.060 m² und die Gesamtfläche ca. 50.330 m².

Die Auslauftemperatur des Thermalwassers beträgt 32° C, aus einer Tiefe von 960/813 Metern. Die Beckentemperaturen betragen zwischen 28-36° C, je nach Jahreszeit bzw. Zielgruppe und die Lufttemperatur in der Therme ca. 27-29° C.

Die Sonnentherme beschäftigt derzeit ca. 135 Mitarbeiter (plus 65 Mitarbeiter im Hotel Sonnenpark). Die durchschnittliche Tagesauslastung beträgt ca. 1.350 Gäste pro Tag. An Spitzentagen (Wochenenden, Ferienzeiten und Schlechtwettertagen!) ca. 2.800 Gäste.

Unsere Partnerhotels:
Freie Zimmer suchen

Newsletter

Gutscheine

Jederzeit online bestellen &
sofort ausdrucken

Kundenmeinungen

HolidayCheck tripadvisor

Thermenhof Derdak
FacebookYouTube
burgenland Wachsen mit Europa